Magnetische Formgedächtnislegierungen (MSM) könnten künftig Rasuren ungekannter Sanftheit bei gleichzeitig geringer Geräuschentwicklung ermöglichen. Denn das neuartige Rasiererkonzept Shave³ nutzt die Vorteile von MSM, um die Antriebe einer neuen Generation von Elektrorasierern sanfter, Haut schonender und leiser zu machen.

Herkömmliche Elektrorasierer nutzen Elektromotoren oder elektromagnetische Schwinganker, um den Scherkopf anzutreiben. Um hierbei die Scherleistung und damit das Rasurergebnis zu verbessern, wird dabei meist die Frequenz der Schermesserbewegungen erhöht. Dies kann neben einem erhöhten Geräuschpegel jedoch auch zu unangenehmen Vibrationen  führen. Für eine sanfte Rasur wäre hingegen vor allem eine hohe Geschwindigkeit der Messer während der Schneidphase ideal. Dadurch kann die Frequenz bei gleicher Scherqualität reduziert werden – die Haut wird geschont, der Geräuschpegel reduziert.

Im Rahmen des smart³-Ideenwettbewerbs ZEIT ZU ZEIGEN ist mit Shave³ ein sanfter Rasierer entstanden, der dank der Verwendung von magnetischem Formgedächtnismaterial eine reduzierte Betriebsfrequenz bei gleichzeitig hoher Schnittgeschwindigkeit ermöglicht. Dank der Verwendung von smart materials wird mit Shave³ die Rasur deutlich leiser, vibrationsärmer und Haut schonender.

Mit ZEIT ZU ZEIGEN hat smart³ im vergangenen Jahr einen Ideenwettbewerb für Demonstratoren ausgelobt, die das große Potenzial von smart materials in den Themenfeldern Gesundheit, Mobilität, Produktion und Lebensstil auf eingängige Weise und mit großer Strahlkraft verdeutlichen. Eine interdisziplinär besetzte Jury kürte aus allen Einreichungen fünf Gewinner und vergab Umsetzungsfinanzierungen, um diese Gewinnerideen Realität werden zu lassen.

„Shave³“ entstand in diesem Rahmen als Gemeinschaftsprojekt zwischen den Designexperten der BURG Giebichenstein Kunsthochschule Halle  und den Experten für magnetische Formgedächtnislegierungen der ETO Magnetic GmbH. Maßgeblich beteiligt an der Idee war zudem Anton Blank als freier Ingenieur aus Stuttgart.

Shave³-Miterfinder demonstriert den neuen Rasierer

Shave³-Miterfinder Dr. Markus Laufenberg bei der Livepräsentation