Am 03. Juli öffnen Dresdner Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftliche Unternehmen zur Langen Nacht der Wissenschaften bereits zum 13. Mal ihre Häuser, Labore, Hörsäle und Archive für die Öffentlichkeit.
Smart³ ist dabei in diesem Jahr gleich an zwei Standorten vertreten. Im Foyer des Fraunhofer IWU (Nöthnitzer Str. 44) präsentieren wir aktuelle Demonstratoren und informieren über die Arbeit des Konsortiums. Im Rahmen des Makerspace-Projektes in der Bereichsbibliothek DrePunct der SLUB Dresden (Zellescher Weg 17) können sich alle Interessierten zudem über smart materials und deren Anwendung informieren.

Zur Langen Nacht der Wissenschaften eröffnet im Makerspace auch eine mobile Ausstellung über smart materials. Die Ausstellung wurde von unserem Konsortialpartner, der Kunsthochschule Berlin Weißensee, gestaltet und von den Fraunhofer Instituten IAP, IKTS und IWU mit Demonstratoren unterstützt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 1 =