Zum Abschlussworkshop der Reihe „Smart Material trifft Jahr des Lichts“ im Makerspace von SLUB und smart³ hatten Dresdens Kreative wieder die Möglichkeit, gemeinsam mit den Materialexperten des Fraunhofer IWU die in den vorangegangenen Workshops entstandenen Prototypen und Funktionsmuster weiter zu vervollständigen.
Bis zum 31. Juli haben die Projektgruppen noch Zeit, ihre Arbeiten zu vervollständigen und zum Wettbewerb einzureichen. Danach werden die Arbeiten von einer Jury bewertet und prämiert.

Anmerkung 24.07.:
Um den teilnehmenden Studenten die Möglichkeit zu geben, sich adäquat auf ihre Semesterprüfungen vorzubereiten und dennoch ihre Projektideen für den Wettbewerb fertizustellen und einzureichen, wurde die Abgabefrist bis zum 31. August verlängert.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

56 + = 60