Am Anfang steht die Idee. Doch um eine Idee bestmöglich umzusetzen braucht es kreative Köpfe, Räume und Möglichkeiten. Und das richtige Material. Alles zusammen bietet die smart³ academy. Hier vermitteln die Professur Wissensarchitektur der TU Dresden und das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU das nötige Wissen darüber, wie eine Idee konkretisiert und umgesetzt werden kann bzw. welche Materialien und Komponenten dafür eingesetzt werden können. Die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek SLUB bietet mit dem durch smart³ unterstützten Makerspace gleichzeitig einen Raum, der extra für die Verwirklichung von Ideen geschaffen wurde und über die notwendigen Werkzeuge und Technologien verfügt.

Mit der smart³ academy haben die drei Institutionen eine Veranstaltungsreihe geschaffen, die Studenten und interessierter Öffentlichkeit die Möglichkeit gibt, Ideen zu generieren, weiterzuverfolgen und selbst umzusetzen. Im Rahmen der ersten smart³ academy standen den teilnehmenden Studenten der TU Dresden an insgesamt zehn Terminen Experten des Fraunhofer IWU und der Professur Wissensarchitektur der TU Dresden zur Verfügung und berieten zur Umsetzung von Ideen mit Hilfe von smart materials. Die Kernmodule reichten dabei von der Werkstoffkunde über additive Fertigungsverfahren bis zur Geschäftsfeldentwicklung und gaben Einblicke in Entwicklung, Gestaltung und Einsatz von Produkten und Komponenten.

Versteckte Schlösser und biegsame Tragflächen

In der ersten smart³ academy beschäftigten sich insgesamt sechs Projektgruppen mit der Verwirklichung von Ideen in den Themenfeldern smart living und smart mobility. Eine Jury aus Vertretern von smart³, Fraunhofer IWU, SLUB, der Professur für Wissensarchitektur und dem Technologie-Gründerzentrum Dresden prämierte schließlich die besten Entwürfe. Die beiden Siegerteams beschäftigten sich mit einem versteckten Schließ- und Öffnungsmechanismus für Schlösser bzw. mit der Umsetzung einer flexiblen Flügelhinterkante zur Steuerung eines Nurflüglers.

Nach diesem erfolgreichen Auftakt geht die smart³ academy bereits im April in die zweite Runde und startet am 16. April 2018. Alle Erfinder, Tüftler und Interessierten können sich unter makerspace@slub-dresden.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 1 =